17. Dezember 2020

Der Weltgebetstag hat für mich so viele Facetten, wie ein geschliffener Stein, der je mehr man ihn anschaut, über seine Herkunft weiss und im Licht betrachtet, umso größer ist die Faszination. Was vor über 130 Jahren von einigen mutigen Frauen begonnen wurde, ist zu einer weltumspannenden ökumenischen Organisation herangewachsen. Auch in der Schweiz hatte und hat diese Basisbewegung einen großen Einfluss auf das Zusammenleben der verschiedenen Denominationen. WGT heißt: reisen an Ort mit dem Kopf und dem Herzen.

Heidi, christkatholisch, aus Winterthur

Dieser Beitrag wurde am 17. Dezember 2020 veröffentlicht, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.