18. Dezember 2020

Der Weltgebetstag war 25 Jahre meine Aufgabe als Pfarrerin in der Gemeinde. Mir hat die Vorbereitung der Gottesdienste, in denen Frauen ihre Ideen eingebracht und mitgearbeitet haben, immer viel Freude gemacht. Als Pensionistin arbeite ich in der österreichischen Liturgiegruppe mit. Durch die Frauen aus aller Welt, die die Liturgien gestalten, wird das Christentum lebendiger und bunter. Ich wünsche mir und den Kirchen in aller Welt, dass der Weltgebetstag eine lebendige ökumenische Tradition bleibt.

Ilse Beyer, Wien (evang. AB)

Dieser Beitrag wurde am 18. Dezember 2020 veröffentlicht, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.