Startseite | Sitemap | Impressum | Kontakt
28.02.2017

Gruß vom Internationalen Büro aus New York

Corinna Harbig und Rosangela Oliveira schreiben

Corinna und Rosangela

WDP-writing-committe

Mabuhay! Komm in die Mitte und erzähl deine Geschichte.
Der Gottesdienst erzählt die Geschichten von philippinischen Frauen, die nach Gerechtigkeit suchen. An unserem gemeinsamen Tag des Feierns, aus unserem eigenen Kontext werden wir die gleiche Geschichte erzählen, über die gleichen Fragen und die Großzügigkeit Gottes nachdenken.

Seit wir mit den Vorbereitungen auf diese Feier begonnen haben, sind im politischen und gesellschaftlichen Kontext auf den Philippinen viele Veränderungen passiert. Zwei möchte ich nennen:
- die Beendigung der Friedensgespräche zwischen der Regierung und der Nationaldemokratischen Front der Philippinen (NDFP). Diese Gespräche hatten das Ziel, Waffenruhe zu sichern und soziale und wirtschaftliche Reformen umzusetzen, die den Kontext von Armut, Gewalt und Arbeitslosigkeit verändern würden;
- und den Krieg gegen die Drogenkriminalität, der seit vergangenem Juli mindestens 7000 Menschen das Leben gekostet hat.

Die Weltgebetstagsschwestern freuen sich auf die Kraft der unzähligen Weltgebetstagsfeiern und Gebete mit ihnen. Denn sie sagen: "Wir brauchen jetzt die Gebete der Welt."

"Wir danken allen, die den Weltgebetstag feiern. Mögen wir mit den Früchten unserer gemeinsamen Ernte durch Gottes alleinige Großzügigkeit ausgesandt werden!", so Corinna Harbig (Vorsitzende) und Rosangela Oliveira (Geschäftsführerin) vom internationalen Weltgebetstagskomitee.