Archive

Wir suchen eine neue Mitarbeiterin

Wir, der Ökumenische Weltgebetstag der Frauen in Österreich, sind auf der Suche nach einer Teilzeitkraft im Beschäftigungsausmaß von 10 Wochenstunden.

Das Aufgabengebiet:

  • administrative und organisatorische Arbeiten
  • allgemeine Sekretariatstätigkeiten
  • Zusammenarbeit mit der Assistentin der Geschäftsführung und der Projektbetreuerin

Unsere Anforderungen:

  • kaufmännische Ausbildung
  • gute EDV-Kenntnisse (u.a. Betreuung der Homepage, Layoutarbeiten)
  • Sorgfältigkeit, Genauigkeit, eigenständiges Arbeiten
  • Teamgeist und hohe soziale Kompetenz
  • Organisationsgeschick und Kommunikationsstärke
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten:

  • gutes Arbeitsklima in einem engagierten Team von ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen einer NON-Profitorganisation mit österreichweiten und internationalen Kontakten
  • Arbeitsplatz in einem zentral gelegenen Büro (unmittelbare Nähe zur U2)
  • Entlohnung: Bruttomonatsgehalt bei 38 Wochen-Std. € 1.700,– als Ausgangsbasis.

Schriftliche Bewerbungen erbitten wir per E-Mail bis 17. September 2018 an die Vorsitzende des Ökumenischen Weltgebetstags der Frauen i.Ö. Brigitte Zinnburg: brigitte.zinnburg@weltgebetstag.at

Zur Stellenausschreibung: Stellenausschreibung

Dieser Beitrag wurde am 11. Juli 2018 in Aktuelles veröffentlicht.

Ökumenischer Frauentag in Salzburg

Nach mehr als einem Jahrzehnt fand im Juni 2018 in der Diözese Salzburg-Tirol wieder ein ökumenischer Frauentag statt. Eine Kooperationsveranstaltung der Altkatholischen Kirchengemeinde Salzburg, der Evangelisch-methodistischen Kirche, der Evangelischen Frauenarbeit Salzburg – Tirol, der Katholischen Frauenbewegung Salzburg und dem Ökumenischen Weltgebetstag der Frauen in Österreich.

Der Tag stand ganz im Zeichen der Begegnung mit den Glaubensschwestern und der Besinnung auf die gemeinsamen Wurzeln. Frau Prof. Dr. Susanne Plietzsch von der Universität Salzburg, mit Spezialgebiet „Jüdische Religionsgeschichte“, ging mit den Frauen der Frage nach: „Was glaubte Jesus“.
Frau Prof. Dr. Jeanine Weiss, Lehrbeauftragte an den Universitäten München und Genf, Mitglied der Jüdischen Kultusgemeinde München und Presbyterin der Evangelischen Auferstehungskirche in Innsbruck erzählte von ihren Erfahrungen im jüdischen Alltagsleben.

Ausdruck interreligiöser Spiritualität war dann auch die traditionelle abschließende Frauenliturgie, geleitet von Pfarrerin Barbara Wiedermann, mit jüdischen Liedern und einer Tanzeinlage unter der Regie von Workshopleiterin Diana Reitenbach.

Neben dem jährlichen Ökumenischen Weltgebetstag der Frauen, am ersten Märzfreitag, war dies für die ca. 100 Teilnehmerinnen ein weiterer Ökumenischer Höhepunkt des Jahres.

Fazit dieses gelungenen Frauentages: Ökumene hat eine starke gemeinsame Wurzel. Zum Wachsen braucht es aber auch gemeinsame Veranstaltungen und Frauen, die den Boden dafür bereiten.

Ein herzlicher Dank an alle Vorbereitenden, Referentinnen und Besucherinnen die diesen Begegnungstag ermöglicht haben.

Dieser Beitrag wurde am 25. Juni 2018 in Aktuelles veröffentlicht.

Alle Jahre wieder: Jährliches DACH-Treffen in Stein

Weltgebetstagsfrauen aus Österreich und der Schweiz trafen sich zum jährlichen Austausch bei den Weltgebetstagsfrauen Deutschland in Stein bei Nürnberg. Eine Ausweitung der Zusammenarbeit ist durchaus möglich und wünschenswert.

Am 11. und 12. Juni fuhren Projektreferentin Verena Bauer und Finanzreferentin Elisabeth Papauschek vom Weltgebetstag Österreich zum jährlichen DACH-Treffen ins malerische Stein bei Nürnberg. Dort trafen sie neben den Mitarbeiterinnen des Weltgebetstags Deutschland auch die langjährige Projektreferentin, Iris Utz aus der Schweiz und eine ihrer Nachfolgerinnen, um über die gemeinsame Projektförderung 2020 in Simbabwe zu sprechen. Ein besonderes Highlight war der Reisebericht von Barbara Hauer-Nussbaumer, zuständig für die Projektarbeit in Afrika für den WGT-D und Lisa Schürmann von der Öffentlichkeitsarbeit.

Die DACH-Kooperation besteht seit 4 Jahren und wird als sehr positiv und fruchtbar empfunden. Mittlerweile wurde die Zusammenarbeit in der Projektarbeit auch auf andere Bereiche, wie z. B. die gemeinsame Liturgie-Gruppe ausgeweitet. Beim diesjährigen Treffen wurde über mögliche weitere Optionen der Zusammenarbeit gesprochen.

vorne von links : Annemarie Akerman (neue Projektreferentin WGT-CH), Iris Utz (Projektreferentin WGT-CH), Carola Mühleisen (Projektreferentin WGT-D), Irene Tokarski (Geschäftsführerin WGT-D), Cornelia Marschall (Leitung Projektreferat WGT-D); hinten von lins: Lisa Schürmann (ÖA WGT-D), Barbara Hauer-Nussbaumer (Projektreferentin WGT-D), Verena Bauer (Projektreferentin (WGT-A), Elisabeth Papauschek (Finanzreferentin WGT-A)

Dieser Beitrag wurde am 18. Juni 2018 in Aktuelles veröffentlicht.

Klein sein ist schön – Slowenien ist beides

Die ökumenische Weltgebetstagsreise durch Slowenien bot spannende Einblicke in das Weltgebetstagsland 2019

Vom 21. bis 27. Mai reisten Weltgebetstagsfauen aus ganz Österreich durch das Weltgebetstagsland 2019, unserem Nachbarland Slowenien, um Land und Leute kennenzulernen. Neben interessanten Orten und Sehenswürdigkeiten haben sie auch Projektpartnerinnen besucht und Frauen vom slowenischen Weltgebetstags-Komitee getroffen. Das vielseitige Programm ermöglichte es ihnen in dieser kurzen Zeit möglichst viel vom Land zu sehen und zu erfahren. Da das Land zum Glück nicht all zu groß ist, war es den Frauen möglich, es vom Osten, in den Bergen, bis ganz in den Westen, zur Adriaküste zu bereisen und die Vielfalt und Schönheit des Landes kennenzulernen.

 

 

Dieser Beitrag wurde am 28. Mai 2018 in Aktuelles veröffentlicht.

Weltgebetstags-Feier in der Türkei

Mit der Kollekte wird ein Surinam-Projekt aus Österreich unterstützt.

Auch in der Türkei wird jährlich der Weltgebetstag der Frauen gefeiert. In diesem Jahr fanden drei Gottesdienste statt. In Istanbul wurden Gottesdienste auf Deutsch und auf Türkisch abgehalten und in Antalya auf Deutsch. Insgesamt nahmen rund 240 Personen teil.

Die Türkei ist ein multikulturelles Land, was Herausforderungen birgt, wie unterschiedliche Sprache, Kulturen usw., aber diese Herausforderungen machen den Weltgebetstags-Frauen Freude. In diesem Land, an der Grenze Europas, kommen West- und Ost-Kirche zusammen.

Die WGT-Gottesdienste finden jedes Jahr in anderen Kirchen statt, dadurch lernen die Frauen unterschiedliche Arten des Feierns kennen. In diesem Jahr kam man auch in einem Altersheim zusammen. Gemeinsam mit den EinwohnerInnen ging man in eine nahegelegen Kapelle. Im Anschluss wurde im Heim gefeiert, damit auch jene teilnehmen konnten, welche nicht mehr so rüstig sind.

Vor den Gebeten wurden die TeilnehmerInnen über das diesjährige WGT-Land Surinam informiert und es wurden gemeinsam Lieder von dort gesungen.

Die beim Weltgebetstag gesammelte Kollekte fließt in das Surinam-Projekt „Einkommensquelle Frauentaxi“, das der Weltgebetstag Österreich gemeinsam mit Deutschland und der Schweiz unterstützt. Das Weltgebetstags-Komitee Österreich freut und bedankt sich, dass die Weltgebetstags-Frauen in der Türkei mit ihrer Kollekte immer wieder österreichische WGT-Projekte unterstützen.

Dieser Beitrag wurde am 22. Mai 2018 in Aktuelles veröffentlicht.

Abschied von Helene Nausner

Unser langjähriges Vorstandsmitglied Frau Helene Nausner ist im Alter von 88 Jahren verstorben.

Helene war Mitglied der Evangelisch – Methodistischen Kirche und dem Weltgebetstag zeitlebens eng verbunden.

In ihrer Funktion als Präsidentin des Frauendienstes baute sie in Oberösterreich den Weltgebetstag mit auf.

So lange sie konnte besuchte sie die Tagungen und nahm regen Anteil an den Vorbereitungen in den Regionen.

Der Weltgebetstag in Österreich dankt ihr sehr herzlich für ihre ehrenamtliche Arbeit in der Weltgebetstagsbewegung – zuletzt in unserem Partnerland Mazedonien.

Ein Gedächtnisgottesdienst findet am 22. Juni 2018 um 18:00 Uhr in der Evangelisch-methodistischen Kirche in 4030 Linz, Wiener Straße 260, statt.

 

Dieser Beitrag wurde am 8. Mai 2018 in Aktuelles veröffentlicht.

Vorstand für die kommenden 3 Jahre wiedergewählt

Bei der letzten Vorstandssitzung im April wurden die Funktionsträgerinnen für die nächsten 3 Jahre alle einstimmig wiedergewählt.

Vorsitzende Brigitte Zinnburg

Stellvertretende Vorsitzende Eva Lochmann

Stellvertretende Vorsitzende Eva-Maria Schaffer

Finanzreferentin Elisabeth Papauschek

Schriftführerin Brigitte Hany

Informationen zum gesamten Vorstand finden Sie hier: http://weltgebetstag.at/ueber-uns/wgt-in-oesterreich/vorstand/

Dieser Beitrag wurde am 2. Mai 2018 in Aktuelles veröffentlicht.

Abschied von Laura Fairburn

Aus England stammend, verbrachtest Du einige Jahre als Religionslehrerin der Anglikanischen Kirche in St. Pölten, ehe du nach Wien übersiedelt bist. Eine für uns viel zu kurze Zeit verbrachtest Du mit uns im Vorstand des WGT.

Du bist nun Deinen Weg, der zuletzt von Leid geprägt war, zu Ende gegangen, warst schon lange nicht mehr unter uns und doch da! Die Spuren, die Du hinterlassen hast, werden noch lange für uns sichtbar sein. Der endgültige Abschied kommt dennoch wie immer überraschend – Du wirst uns fehlen mit Deiner ruhigen, besonnenen Art. Du warst eine von uns, voll Begeisterung für die Idee des Weltgebetstages.

Liebe Laura, die Lücke , die Du hinterlässt, wird sich nicht so rasch schließen lassen…

Dieser Beitrag wurde am 12. April 2018 in Aktuelles veröffentlicht.

Das war der Weltgebetstag 2018 in Bildern

St. Pankrazen, Graz-Umgebung, Steiermark

 

Kufstein, Johanneskirche, Tirol

 

Otto Mauer-Zentrum, Wien 9.

 

St. Martin, Salzburg

 

Kramsach, Tirol

 

Zams, Tirol

 

Stoob, Burgenland

 

Bad Radkersburg, Steiermark

 

Waidhofen/Thaya, Niederösterreich

 

Prottes, Niederösterreich

 

Kilb, Niederösterreich

 

St. Pölten, Niederösterreich

 

Evang.-Method. Kirche, Wien 15.

 

Hartberg, Steiermark

 

Stallhofen, Steiermark

 

Kinder-WGT in Kramsach, Tirol

 

Klagenfurt Johanneskirche, Kärnten

 

Rojach, Kärnten

 

Selzthal, Steiermark

 

Gaishorn, Steiermark

 

Wartberg im Mürztal, Steiermark

 

Niederndorf, Tirol

 

Horn, Niederösterreich

 

Wörgl, Tirol

 

Wien 10.

 

Bad Ischl, Oberösterreich

 

Graz St. Veit, Steiermark

 

Mistelbach, Niederösterreich

 

Graz Liebenau, Steiermark

 

Vorchdorf, Oberösterreich

 

Türkei

Dieser Beitrag wurde am 3. März 2018 in Aktuelles veröffentlicht.