Österreich – Gemeinsam in einem Boot

Acht jugendliche Flüchtlingsmädchen verbringen mit acht Wiener Schülerinnen Zeit in der Natur – in einem Outdoor-Camp mit Zelten und Kochstelle am Waldrand. Die gemeinsame Auseinandersetzung mit den Anforderungen der Tage „draußen“ macht sie zu Gefährtinnen.

Das Projekt bietet jugendlichen Flüchtlingen eine Zeit der authentisch gefühlten Gleichwertigkeit und die Möglichkeit mit Altersgenossinnen aus Österreich in Kontakt zu treten. Gleichzeitig ermöglicht es den Jugendlichen der Mehrheitsgesellschaft in einem neutralen, freundlichen Umfeld Kontakt zu Menschen am „Rande unserer Gesellschaft“ zu haben – gleichwertig und auf Augenhöhe. Die Jugendlichen erfahren durch dieses Mit-Einbeziehen, dass sie Verantwortung für sich und die Gruppe tragen können und gemeinsam Gestaltungsmöglichkeiten haben. Durch das Angebot eines „Nur Mädchen Camps“ gibt es (endlich) Raum für Mädchen, die aus kulturellen Gründen an einer gemischten Gruppe nicht teilnehmen können/dürfen/wollen.

Diese „Girls Only Woche“ wurde im Juni 2015 zum ersten Mal durchgeführt und war ein voller Erfolg. Dabei entstand ein Video, das von den Mädchen selbst produziert wurde und einen guten Einblick in das Camp-Leben liefert.

Projektpartner:

Verein „ROOTS“

Finanzierung durch den WGT Österreich:

Förderdauer: 2015 – 2016
Fördersumme: 10.000,- Euro

Bilder Copyright: Ursula Sova