Tag-Archiv | Klimawandel

Veranstaltung am 12. Februar 2018: KLIMAWANDEL – EINE GLAUBENSFRAGE?

Die ehem. Leiterin des Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit an der Universität für Bodenkultur Wien, Frau em.Univ.Prof.in Dr.in Helga Kromp-Kolb, spricht über den Klimawandel und wie weit der Mensch Verantwortung trägt.

Der Weltgebetstag der Frauen widmet sich im Jahr 2018 dem Land Surinam und der Schöpfungsgeschichte Gen1,1-31. Der Umweltschutz stellt somit in der diesjährigen Liturgie ein zentrales Thema dar. Der Weltgebetstag 2018 aus Surinam lädt dazu ein, seinen Lebensstil zu überdenken und sich dafür einzusetzen, dass „Gottes ganze Schöpfung“ auch für die nächsten Generationen erhalten bleibt. Die Sorge um den gemeinsamen Lebensraum betrifft uns alle.

Passend zum diesjährigen Schwerpunktthema, freuen wir uns, Sie zum Vortrag von Frau Helga Kromp-Kolb einladen zu dürfen.  Sie spricht darüber, dass die Frage der Klimagerechtigkeit eine naturwissenschaftliche Seite, aber auch eine ethische hat. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass bis Mitte des Jahrhunderts etwa 30% aller uns derzeit bekannten Arten klimawandelbedingt verschwunden sein werden. Es geht also nicht nur um uns Menschen. Es geht auch um Schöpfungsverantwortung.

Helga Kromp-Kolb studierte Meteorologie an der Universität Wien und war bis Oktober 2017 Universitätsprofessorin an der Universität für Bodenkultur, Wien (BOKU). Ihr Schwerpunkt liegt bei der Umweltmeteorologie, insbesondere Schadstoffausbreitung in der Atmosphäre, UV-Strahlung und stratosphärischer Ozonabbau und – in letzter Zeit primär – Klimawandel.

Zeit: Montag, 12. Februar 2018, 19 Uhr

Ort: Otto-Mauer-Zentrum / Währinger Straße 2-4 / 1090 Wien

Eine Veranstaltung des Weltgebetstags der Frauen in Kooperation mit dem Forum Zeit und Glaube / Kath. AkademikerInnenverband Wien