Tag-Archiv | Tansania

Tansania – Hilfe zur Selbsthilfe

Hilfe zur Selbsthilfe, darum geht es bei PA1. PA1 ist die Abkürzung für Pamoja, das bedeutet übersetzt aus dem Kiswahili so viel wie “wir sind eine Gemeinschaft”. Der Verein ohne Gewinnabsicht wurde in Südtirol gegründet um das Projekt der Kigamboni Women and Children Supporting Organization in Dar es Salaam, der Hauptstadt von Tansania, zu unterstützen. Ziel dieses Projekts ist es, bedürftige Frauen dabei zu unterstützen einen Weg aus Armut und Unterdrückung zu finden und auf eigenen Beinen stehen zu können.

Die Ausbildung von Frauen hat in Tansania keinen großen Stellenwert. Sie werden im sozialen Umfeld sowie in der Arbeitswelt immer noch stark benachteiligt. Im Ausbildungszentrum der Organisation mit Schwertpunkt Nähen, das im Stadtteil Kigamboni eröffnet wurde, erlernen Frauen erstmals ein Handwerk und erhalten so Eigenständigkeit und Selbstbewusstsein. Sie lernen für sich selbst zu sorgen und sich eine Lebensgrundlage aufzubauen. Die jeweiligen Kurse dauern 6 Monate. Manche können auch in der Struktur wohnen. Nach dem Kursende werden die Absolventinnen beim Einstieg in die Arbeitswelt unterstützt.

Geplant sind zwei Kurse im Jahr mit je ca. 20 Teilnehmerinnen. Konkret sollen neben den Nähkursen auch Kurse zu Batik-Stoffärben (hat Tradition in Tansania), Hairstyling, Gartenarbeit, Tierhaltung, Haushaltswissenschaft, Social Ethics und Umwelterziehung sowie Englisch- (2. Amtssprache) und Computerkurse angeboten werden.

Projektpartner:

Kigamboni Women and Children Supporting Organization über PA1-Togther for Africa e.V.

Finanzierung durch den WGT Österreich:

Finanzierung: 2022
Fördersumme: 12.000,- Euro

Bilder Copyright: Julia Lantschner