Österreich, Wien – Zurale Seja – Starke Mädchen!

Zurale Seja – Starke Mädchen! Ist ein Projekt zur Stärkung von Roma-Mädchen in Wien. Für 12- bis 18-jährige Mädchen werden gendersensible Aktivitäten angeboten. Romano Centro betreut in den bestehenden Angeboten viele Mädchen, die innerhalb der Familie stark benachteiligt und dadurch in ihren Lebenschancen beeinträchtigt sind.

Im Rahmen des Projektes werden einerseits mehrtägige Aktivitäten außerhalb Wiens (“Mädchenwoche”) organisiert, andererseits werden in Wien regelmäßig Veranstaltungen angeobten wie Diskussionsrunden, Besuche von wichtigen Einrichtungen sowie Freizeit- und Kulturaktivitäten. Den Mädchen wird die Möglichkeit geboten, sich regelmäßig mit wichtigen Themen auseinander zu setzen. Dazu gehören: Geschichte der Roma, Roma-Frauen in der Gesellschaft, Feminismus, Frauenrechte, Gewalt in der Familie, Beruf und Bildung, Lebensplanung, Sexualität und Liebe, Gesundheit, Freundschaft, Sicherheit im Internet und Rassismus.

Durch das Projekt wird ein sicherer Raum geschaffen, der es den Mädchen ermöglicht, sich mit Roma-Frauen und anderen Vorbildern und Expertinnen zu diesen Themen auszutauschen und dadurch für sich eigene Perspektiven zu entwickeln.

Projektpartner:

Romano Centro – Verein für Roma

Finanzierung durch den WGT Österreich:

Finanzierung: 2019 – 2022

Fördersumme: 26.460 Euro

Bilder Copyright: Romano Centro – Verein für Roma