9. Dezember 2020

Der Weltgebetstag stellt die perfekte Symbiose zwischen dem Gebet und der Möglichkeit, Frauen in schwierigen Lebenssituationen gezielt zu helfen, dar. Frauenprobleme sind Menschenprobleme und gehen ergo uns alle an. Wenn Situationen, politisch, gesellschaftlich oder privat, in eine Schieflage geraten, sind es zuallererst Frauen, die davon betroffen sind. Hier sinnvoll einzugreifen, wie es in den WGT-Projekten geschieht, bedeutet für mich, intensiv weiter mitzuarbeiten und Teil der guten Arbeit zu sein.

Robertra Desch, Niederösterreich (evang. AB)

Dieser Beitrag wurde am 9. Dezember 2020 veröffentlicht, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen mit dem Permanentlink.